Die erstaunliche Vielfalt des Lebens
Die spektakulären Erkenntnisse eines Zeitzeugen
 
 

Wie funktioniert die Kosten-Nutzen-Analyse?

Die Kosten-Nutzen-Analyse (KNA) hat als Ziel, die "globale Wohlfahrt" zu maximieren. Es werden abhängig vom Umfang der Klimaschutzmaßnahmen die zu erwartenden Schadenskosten durch Klimakatastrophen berechnet und die Vermeidungkosten, die man für Klimaschutzmaßnahmen ausgeben muss.

Da dies dynamisch, also über einen gewissen Zeitraum betrachtet wird, müssen die Geldwerte auf einen bestimtem Bezugszeitpunkt abdiskontiert werden. Wo die Summe aus beiden minimal ist, liegt die "optimale" Klimaschutzstrategie [ Bild » ].

Nun kann man sich trefflich streiten, was die globale Wohlfahrt ist. Die KNA versucht dieses Problem zu lösen, indem sie alles, ja wirklich alles, monetarisiert. Das fällt leicht bei Dingen, deren Wert z.B. in Euro bekannt ist, z.B. Häuser, Autos, Straßen. Schwieriger wird es hingegen bei der Monetarisierung von Pflanzen, Naturschutzgebiten, Tierarten und Menschenleben.

Aber auch hier haben sich Wirtschaftswissenschaftler einiges einfallen lassen. Ein Menschenleben beispielsweise kann man auf mehrere Arten bewerten:

  1. Humankapitalansatz: Wieviel Geld geht dem Bruttosozialprodukt verloren, wenn ein Mensch stirbt? Wieviel weniger wird dann erarbeitet und konsumiert?

    Folge: Arme Menschen sind weniger wert als reiche. Menschen, die gar nichts verdienen, sondern vom Staat unterstützt werden, können froh sein, wenn ihr "Wert" als Null angenommen wird.

  2. Willingness to accept: Wieviel Geld fordert ein Individuum, um ein höheres Risiko zu akzeptieren?

    Folge: Das Leben eines arbeitlosen Menschen, der einen gefährlichen Job annimmt, um überhaupt Arbeit zu haben, ist wenig Wert, weil dieser Mensch nicht auch noch höhere Lohnforderungen stellt.

  3. Willingness to pay: Wieviel Geld ist ein Individuum bereit zu zahlen, um mit einem geringeren Risiko konfrontiert zu werden?

    Folge: Das gleiche andersrum: Wer kein Geld hat, kann auch nichts für Sicherheit ausgeben. Sein Leben wird deshalb niedriger bewertet.

Vorgehen der Kosten-Nutzen-Analyse: Summieren der Schadens- und Vermeidungskosten.